Blog

2. Abend der Heilsamen Lieder in Waren an der Müritz

Anke Holzapfel, Matthias Hübner, Sabine Franz, Johannes Klan (v.l.)

Im Kurzentrum Waren (Müritz, Mecklenburg/Vorpommern) fand am 17.01.2020 ein Mitsing- und Lauschkonzert statt, das von unserem Mitglied und Singleiter Matthias Hübner organisiert wurde und das SiKra mit unterstützte. Es trug das Motto: Singen öffnet, Gemeinschaft verbindet!

Matthias Hübner berichtet:

"Der 2. Abend der heilsamen Lieder in Waren war ein voller Erfolg! Statt der erwarteten 100-150 Teilnehmer kamen 240 Mitsänger*innen. Unter der Anleitung von Matthias Hübner und Anke Holzapfel in Begleitung von Sabine Franz (Flöte) und Johannes Klan (Git./Klav.) wurde gesungen, getanzt, geklascht und geschüttelt. Die Lieder luden ein zur Begegnung mit sich selbst, aber auch zur Begegnung untereinander. Das Publikum war bunt gemischt aus Patient*innen der AHG Klinik Waren, aus ganz vielen Mitarbeiter*innen der Klinik, zahlreichen ehemaligen Patient*innen der Klinik, die extra für den Abend angereist kamen und aus ganz vielen Menschen aus Waren und Umgebung, die neugierig auf dieses Format waren.

Beseelt und erfüllt von Begegnungen und Ohrwürmern ging der Abend viel zu schnell vorbei. Eine Wiederholung scheint nur eine Frage der Zeit zu sein.

Ein großer Dank gilt dem Verein Singende Krankenhäuser e.V. für die Unterstützung, dem Kurzentrum Waren für den schönen Saal, der AHG Klinik Waren für alle tollen Menschen dort und natürlich allen, die den Abend mitgestaltet und vorbereitet haben. Das Format "Liedernacht" hat in Waren seinen Platz gefunden und wartet auf Gäste aus der Welt der Singenden Krankenhäuser."


Erstes Marketing-Seminar für Singleiter mit Heiko Römhild

Heiko Römhild, links, Vera Kimmig, 2.v.l.

Vera Kimmig besuchte von 15. - 17.11.2019 in Wiesbaden das bereits mehrfach angekündigte Seminar zum Online-Marketing, das organisatorisch und preislich analog zu unseren Modulen aufgebaut ist. Zielgruppenorientiert richtete es sich speziell an den Bedürfnissen unserer fertigen oder sich in Ausbildung befindlichen SingleiterInnen aus. In verhältnismäßig kleiner Runde von insgesamt 7 Teilnehmern konnten intensiv die Fragen angesprochen werden, wie man marketingtechnisch die eigene Homepage aufbaut oder nutzt  bzw. sich der sozialen Medien bedient, um sich erfolgreich als Singleiter zu positionieren. Hier der Erfahrungsbericht von Vera Kimmig:

"Hallo liebe Singleiter und solche die es noch werden wollen:

Sieben wissbegierige Singleiter fanden sich in Wiesbaden zusammen, um in die Geheimnisse des Internet-Marketings einzudringen.

Sind für dich Homepage, Lead, Conversion, Templates, Landingpages, Webhosting, URL, Globel Timerline, SEO, Internet-Marketing........ Worte, die für dich unverständliches beinhalten? Dann lies weiter, denn hier findet sich ein Lösungsweg!!!

Hast Du dich schon mit einigen Begriffen wie Google, Facebook, Youtube auseinandergesetzt, hast eine Homepage, wie ich, die aber nicht Social-Media-kompatibel ist? Beim Seminar erfährst du, wie es geht!

Melde dich einfach zum Marketing-Seminar von Heiko Römhild an, welches auch bezahlbar ist!

In Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung sinken die Eintrittshürden für neue Technologien dramatisch und neue Märkte und Möglichkeiten eröffnen sich täglich. Noch nie in der Geschichte der Menschheit war es mit geringeren Mitteln möglich, globale Präsenz zu erreichen.

Deine Vision, Deine Herzenswünsche zu erreichen, hat viel mit Marketing zu tun. Um das tun zu können, was Du willst, wo Du es willst und wann Du es willst, braucht es eine solide Basis. Wer nicht weiß, wie die nächste Rechnung zu bezahlen ist, kann weniger über die eigene Berufung nachdenken. Finanzieller Erfolg führt zu weiteren Freiheiten. Wer Geld und somit Energie hat, kann entscheiden, was er wann wo und wieso machen möchte.

Wir sollten die Möglichkeiten von Internet, Google, Youtube, Facebook, Paypal bewusst, achtsam und effektiv nutzen, um dem Sinn von Singende Krankenhäuser e.V. eine unüberhörbare Stimme in einer lauter werdenden Welt zu geben. Ein Einzelner kann leicht übersehen werden, eine große Gruppe, die sich harmonisiert und im Einklang die gleiche Botschaft sendet, kann nicht ignoriert werden. Unser Thema, das "heilsame Singen", in die Welt zu tragen, lohnt es.

Heiko nahm uns in einer leicht verständlichen Weise mit auf diese Fach-Exkursion, so dass wir zwar mit rauchenden Köpfen, aber jeder mit Umsetzungsideen am Ende des Seminars nach Hause fuhren. Er begleitet uns auch weiterhin und erstellt mit uns zusammen unsere eigenen Templates (Seiten) und Videos, damit wir das Gehörte für unsere Ziele nutzen können.

Kann nur jedem diesen Kurs empfehlen, falls ihr eine HP gestalten wollt, eurer HP Landingpages voranstellen wollt, oder ihr einfach mal diese wichtigen Möglichkeiten für euch nutzbar machen wollt.

Somit tragt ihr auch bei, dass wir immer mehr als großes Netzwerk in den Social Media erkennbar sind!"


20 Jahre Förderverein Selbsthilfe e.V. Würzburg

"Der Förderverein Selbsthilfe Würzburg e.V. feierte am 18.10.2019 im Gut Wöllried Jubiläum unter Mitwirkung der Musiker Vera Kimmig, Benjamin Penna und Matthias Hübner.

Es gibt über 280 Selbsthilfegruppen in Würzburg. Die Selbsthilfe stellt eine wichtige Säule der gesundheitlichen und sozialen Versorgung dar und ist für viele Menschen ein "Fels in der Brandung". Finanziell und ideell unterstützt wird die Selbsthilfe in Würzburg seit 20 Jahren durch den Förderverein Selbsthilfe e.V.. Aus diesem Grund feierte der Verein am vergangenen Freitag mit über 100 Gästen das Jubiläum. Der erste Teil dieses besonderen Tages startete mit einem zweiteiligen Workshop "Heilsames Singen" der Gesangspädagogin Vera Kimmig und ihren Kollegen Benjamin Penna und Matthias Hübner. Hierbei wurde den Anwesenden die heilsame Wirkung des Singens nahegebracht. "Singen ist Medizin" lautete das Motto. Die lockere Atmosphäre, welche Vera Kimmig schaffte, ermutigte jedermann zum Mitmachen und zauberte ein Lächeln in die Gesichter der Teilnehmer.

Dem zweiten Teil des Workshops folgte ein Vortrag von Frau Dr. Löffler vom Universitätsklinikum Würzburg, spezialisiert auf Onkologie und Komplementärmedizin, über die Thematik der "Aktiven Pause".

Matthias Hübner, Benjamin Penna, Vera Kimmig (v.l.)

Mit dem Besuch der Klinikclownin Frau Schnipsel, die für heitere Stimmung sorgte, wurde der offizielle Teil eröffnet. Anschließend begrüßte die Sozialreferentin Frau Dr. Hülya Düber die Festgäste. Sie beglückwünschte den Verein, allen voran die Vorsitzende Beate Beyrich, zu dem großartigen Engagement in den letzten Jahren und sicherte auch weiterhin die Unterstützung der Selbsthilfe durch die Stadt Würzburg zu. Das Aktivbüro, die städtische Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen wurde durch Christian Holzinger (Leiter) und Susanne Wundling vertreten. Herr Danelzik, Gründungsmitglied des Fördervereins, gab den Anwesenden einen kurzen historischen Einblick in die Geschichte des Fördervereins. Der gelungene Abend wurde durch ein letztes gemeinsames Singen der Musikstücke aus den Workshops und einer Einladung zum Buffet abgerundet."

Bericht und Foto: Josefine Espig