Gemeinschaftshospiz Christophorus

Über die Einrichtung

Das stationäre Gemeinschaftshospiz in Berlin-Havelhöhe bietet schwerstkranken Menschen pflegerische Versorgung und soziale Begleitung an. Die Achtung des freien Willens am Lebensende steht dabei im Mittelpunkt des pflegerischen Handelns. Die Pflege basiert dabei auf der Grundlage des anthroposophischen Menschenbildes. Das Gemeinschaftshospiz ist eine gemeinnützige Einrichtung und arbeitet nicht gewinnorientiert.

Das Hospiz verfügt über eine umfassende personelle und Sach-Ausstattung, die auch in schwierigen medizinischen und pflegerischen Versorgungssituationen eine gute Betreuung und Pflege gewährleistet. Für die Patienten stehen 15 Einzelzimmer zur Verfügung. Alle Zimmer bieten die Möglichkeit des Rooming-In für Angehörige. Zusätzlich steht ein separates Angehörigenzimmer zur Verfügung.

Um die Versorgungsqualität zu erhöhen, kooperiert das Gemeinschaftshospiz eng mit anderen Einrichtungen im Sinne einer vernetzten Versorgungsstruktur. Neben der ärztlichen und pflegerischen Versorgung bietet das Hospiz selbst auch die Möglichkeit der Musiktherapie an. Hierfür beschäftigt die Einrichtung eine ausgebildete Musiktherapeutin, die wöchentlich Singkreise durchführt und außerdem an den Krankenbetten singt und damit beruhigend auf die Menschen einwirkt. Von Extern wird die Pflege unterstützt durch Krankengymnasten und Kunsttherapeuten.

Zertifizierung

Zertifiziert am 19.4.2012 als 1. Singendes Hospiz