Fliedner Klinik Düsseldorf

Die Fliedner Klinik Düsseldorf hat ihre Praxisräume an den Schadow-Arkaden und befindet sich somit direkt am Puls der Rheinmetropole

Über die Einrichtung

Die Fliedner Klinik Düsseldorf ist eine Tagesklinik (18 Behandlungsplätze) und Ambulanz für Privatpatienten, Beihilfeberechtigte und Selbstzahler zur Behandlung psychischer Erkrankungen. Die modernen, freundlich gestalteten Räumlichkeiten der Klinik befinden sich mitten im lebendigen Düsseldorfer Stadtzentrum und bieten dennoch einen Raum der Erholung und Geborgenheit. Das tagesklinische Konzept ermöglicht das Beibehalten des sozialen und familiären Umfeldes. Einzelgespräche erlauben die individuelle Bearbeitung der persönlichen Lebensprobleme. Innerhalb des geschützten Raumes einer Kleingruppe (max. 9 Personen) besteht die Möglichkeit, Belastendes einzubringen und neue Denk- und Gestaltungswege zu finden. Das integrative Behandlungsangebot beinhaltet kognitiv-verhaltenstherapeutisch oder tiefenpsychologisch-psychodynamisch ausgerichtete Einzel– und Gruppengespräche. Hinzu kommen Kunst-, Musik- und Ergotherapie sowie Entspannungsübungen und Sport.

Zu unserem Team gehören:
•    Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie
•    Psychologische Psychotherapeuten
•    Psychiatrisches Pflegepersonal
•    Ergotherapeuten
•    Kunst- und Gestaltungstherapeuten
•    Musiktherapeuten

Andreas Somnitz, Monika Wiese, Kai von Lünenschloß, Dr. Kerstin Fries, Dr. Eckart von Hirschhausen (v.l.)

Zertifizierung

Die Zertifizierung erfolgte am 27.10.2016. Ehrengast war Eckart von Hirschhausen.
"Musik verbindet, überwindet Grenzen und hat die Kraft des Heilens." Um das für sich zu nutzen, müsse man kein Gesangstalent sein, meint Kai von Lünenschloß, Musiktherapeut an der Fliedner Klinik in Düsseldorf. „Viele sagen, ,wenn ich singe, wird die Milch im Kühlschrank sauer´, doch spätestens nach drei Liedern sind alle mit dabei.“
"Dabei" heißt, bei den „Singing Fliedners“, der offiziellen Singgruppe für Patienten. Sie findet wöchentlich statt und gehört zum festen tagesklinischen Behandlungsangebot. „Singen schafft eine Offenheit und Freude, die ganz wichtig in unserer therapeutischen Arbeit ist“, betont Dr. Kerstin Fries, Ärztliche Leiterin. Zahlreiche Forschungen und Studien belegen die vielfältigen gesundheitsfördernden Wirkungen des Singens für Körper und Psyche, eine Stärkung der Selbstheilungskräfte sowie die Aktivierung von Ressourcen. Umso mehr freue sie sich darüber, dass ihre Klinik nun als Singendes Krankenhaus ausgezeichnet wurde.